Richtig Überwintern

Wohnmobil-Shop.com-Ratgeber-Richtig-überwintern

Wenn die Tage kürzer werden und das Thermometer langsam auf die kalte Jahreszeit hinweist, geht auch die Campingsaison ihrem Ende zu und für die meisten Wohnmobile steht nun eine längere Winterpause an. Doch auch hier gibt es einiges zu beachten, um auch im nächsten Jahr mit einem gut gepflegten Wohnmobil die Welt entdecken zu können. Wie Sie Ihr Fahrzeug richtig überwintern, möchten wir Ihnen im Folgenden erklären.

Ihr Wohnmobil und Wohnwagen richtig überwintern

Wohnmobile richtig überwintern mit unserem AusbauratgeberZunächst ist eine gründliche Reinigung erforderlich. Waschen sie ihr Wohnmobil wie gewohnt mit einem Schwamm, mildem Autoshampoo und einer weichen Lanzenbürste. Sie werden sich wundern, wie viel Schmutz sich während des Sommers, vor allem auf dem Dach, angesammelt hat. Auch der Unterboden sollte gereinigt werden um Flüssigkeiten, Sand und Verschmutzungen zu lösen.

Anschließend sollte das gesamte Reisemobil einer genauen Kontrolle unterzogen werden. Farbabplatzer und sonstige Schadstellen sollten möglichst noch vor der Winterpause aufgebessert bzw. nachlackiert werden. Auch Holzboden sollte gelegentlich kontrolliert und nachgebessert und das Wohnmobil als letztes noch mit Wachs behandelt werden. Durch diese etwas zeitaufwendige Prozedur kann sich Schmutz nicht so schnell absetzen und lässt sich bei der Reinigung im nächsten Jahr leichter entfernen.

Die Reifen sollten während das Reisemobil steht entlastetWohnmobile richtig überwintern mit unserem Ausbauratgeber werden, um Beschädigungen durch die ständige punktuelle Belastung zu
umgehen. Wird ein halbes Bar mehr Luft in die Reifen gepumpt, kontrolliert man den langsam verschwinden Luftdruck in den Reifen am besten. Stützen werden so ausgekurbelt, dass die Reifen nicht das gesamte Gewicht tragen müssen und auch nicht vergessen, die Handbremse loszumachen.

Außerdem sollte selbstverständlich die Wasseranlage geleert werden, wer auf Nummer sicher gehen will spült außerdem die Leitungen mit einem leichten Frostschutz. Bevor der Tank abgelassen wird, sollte die Pumpe ausgeschaltet und die Armaturen in Mittelstellung gebracht werden. Auch der Abwassertank sollte mit offenem Hahn trockengelegt werden.

Die Bordbatterie wird im Idealfall, und soweit möglich, an das Stromnetz angeschlossen. Ist diese Möglichkeit nicht gegeben, kann man auch den vollgeladenen Akku sicher und trocken im Keller überwintern. Da sich jede Batterie mit der Zeit langsam selbst entlädt, sollte der Akku wenn möglich hin und wieder nachgeladen werden.

Die Gasflaschen werden abgeklemmt, Gasregler und Gasschläuche sollten für den Winter möglichst frostfrei sein. Außerdem sollten die dafür vorgesehenen Winterabdeckungen angebracht werden, bspw. An die Außenöffnung des Kühlschranks. Um die Luftzirkulation im Reisemobil zu verbessern, empfiehlt es sich Schranktüren sowie Schubladen geöffnet zu lassen. Auch um Schimmel und Kondenswasser vorzubeugen, sollten Matratzen und Unterlagen, z. B. von Sitzgruppen, aufgestellt werden.
Wer die Möglichkeit hat, sollte das Wohnmobil hin und wieder durchlüften und alle Fenster und Türen öffnen.

Wohnmobile richtig überwintern mit unserem AusbauratgeberDer Winterunterstand sollte möglichst geschützt und frostfrei sein. Ist dies gegeben, kann man auch die Fenster des Reisemobils schließen, steht das Wohnmobil draußen, sollte man dies unterlassen und ein bis zwei Fenster leicht geöffnet halten. Am Besten werden elektrische Geräte oder Luftentfeuchter im Inneren aufgestellt, die der Luft die Feuchtigkeit entziehen.

An der Tankstelle wird mit Winterdiesel zunächt vollgetankt, anschließend noch Füllstand und Frostschutz des Kühlwassers kontrollieren. Sollten hier Fehler festgestellt werden, solllte diese sofort behoben werden.

Mit diesen Vorbereitungen steht der Winterpause nichts mehr im Weg und das Reisemobil kann beruhigt einige Zeit verabschiedet werden. Besitzer und Wohnmobil sind im nächsten Jahr bereit, in alter Frische die Welt zu umreisen und tolle Urlaube zu verbringen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen