Tipps für sicheres Campen

Tipps zum sicheren Campen in unserem Ausbauratgeber

Tipps für sicheres Campen

Tipps für sicheres Campen in unserem AusbauratgeberDas es auch beim Wohnbetrieb um Sicherheit geht, ist vielen Wohnmobilbenutzern nicht deutlich genug bewusst, wie ja überhaupt die Gefahren, die im allgemeinen Lebensbereich Freizeit, Wohnen und Haushalt liegen, häufig unterschätzt werden. Dabei bewegt sich die Unfallstatistik in diesem Bereich in vergleichbarer Größenordnung zur Straßenverkehrs-Unfallstatistik. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Tipps für sicheres Campen geben.

Gefahren drohen dem Caravaner besonders dann, wenn er mit technischen Geräten oder Anlagen umgeht , die nicht vorschriftsmäßig ausgeführt bzw. installiert sind oder die nicht richtig benutzt werden. In diesem Zusammenhang ist beispielsweise auf folgende Punkte für sicheres Campen besonders hinzuweisen:

  • Elektrische 220 V-Anlagen stellen eine große Gefahr dar, wenn sie unsachgemäß installiert oder nicht mehr in einwandfreiem Zustand sind. Ein defektes Verbindungskabel von der Campingplatz-Steckdose zum Wohnmobil ist z.B. eine tödliche Gefahr, wenn es vielleicht von einem barfuß im feuchten Gras Stehenden angefasst wird. Es soll übrigens möglichst nur 220 V- Geräte in Feuchtraum-Ausführungen im Campingbereich Verwendung finden.
  • Flüssiggasanlagen mit Undichtigkeiten in der Gaszuführung oder im Abgasbereich können Explosionen bzw. tödliche Vergiftung zur Folge haben.
  • Unsachgemäße Benutzung offener Feuerstellen kann neben Vergiftung und Erstickung zu Bränden führen, die bei den häufig in Wohnmobilen zu findenden leicht entflammbaren Materialien schnell katastrophale Folgen annehmen können. Es ist auch schon vorgekommen, dass nicht ausgeschaltete Geräte bei Abwesenheit der Wohnmobilinsassen Brände verursacht haben.

Es müssen jedoch nicht immer komplizierte technische Geräte sein, die zu Unfällen führen. Oft sind ganz einfache Dinge beim Unfallgeschehen im Spiel, z.B. wenn man beim Ein- und Aussteigen ausrutscht oder sich bei den beengten Raumverhältnissen an irgendwelchen Ecken und Kanten stößt.

Nicht zu unterschätzen ist die Gefahren beim Klettern auf das Wohnmobildach, um z.B. dort Dinge zu verstauen oder zu befestigen, eine Sache, die nicht selten vorkommt, wie die vielen an Wohnmobilen montierten Leitern und Dachgepäckträger vermuten lassen. Die Dachhöhe vieler Wohnmobile liegt im Bereich 2,5 bis 3 m über dem Boden. Ein Herabfallen aus dieser Höhe hat in der Regel schlimme Folgen. Leitern sollten übrigens abnehmbar sein, damit keine Unbefugten auf das Dach steigen können.

Nicht ausreichende Belüftung eines Wohnmobils kann auchTipps für sicheres Campen in unserem Ausbauratgeber gefährlich werden, insbesondere beim Betrieb offener Feuerstellen.
Ähnliches gilt für unsachgemäße Belüftung mit dem eventuellen Eindringen irgendwelcher Abgase (Motorbetrieb, Heizungsbetrieb). Das Augenmerk sollte in diesem Zusammenhang besonders auf Lüftungsöffnungen in der Nähe von Seitenwand- und Dachkaminen für Heizungen gerichtet sein (Mindestabstand 30 cm!).

An die Sicherheit denken sollte man auch beim Abstellen des Wohnmobils, insbesondere zum Übernachten. Neben der selbstverständlichen Forderung nach Sicherheit des Fahrzeuges gegen Wegrollen (bei Gefälle genügt das Anziehen der Handbremse nicht), ist zu beachten, dass keine Gefahr von herabfallenden Gegenständen droht (abbrechende Äste, Steinschlag, Lawinen). Beim Campieren außerhalb von Campingplätzen an entlegenen Stellen ist die Sorge, von bösen Menschen oder gefährlichen Tieren überfallen zu werden, nicht immer unberechtigt. Wer nicht im Schlaf überrascht werden will, muss alle größeren Öffnungen verschließen oder vergittern. Man kann auch moderne elektronische Sicherungseinrichtungen installieren, wie sie zum Beispiel die Diebstahlsicherung von Fahrzeugen Verwendungen finden. In unserer Kategorie Sicherheit finden Sie viele Artikel zum Thema Diebstahlsicherung.

Artikel aus der Kategorie Diebstahlsicherung:

37,99 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

69,99 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

9,40 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

10,40 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

11,99 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

15,90 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

16,50 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

19,99 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

19,99 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

26,95 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

43,50 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

59,90 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit*: *2-4 Tage sofern Art. auf Lager

An dieser Stelle ist ein genereller Rat zum Abstellen des Wohnmobils auf Reisen angebracht. Grundsätzlich sollte man das Übernachten auf offiziellen Parkplätzen auf eine Nacht beschränken. Dies gilt auch für das Parken an Autobahnraststätten. Jedes Beschmutzen von Straßen und Parkplätzen ist zu vermeiden. In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die Notwenigkeit der Ausrüstung mit einem Abwassertank hingewiesen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.